Hauptgerichte

Mit aromatischer Soße und Rotkohl serviert schmecken unsere Rinderrouladen besonders gut. Das zarte Fleisch gelingt besonders gut im Römertopf.
Voller Überraschungen steckt diese mit Pflaumen gefüllte Hähnchenbrust. Das Besondere: Etwas Zimt trägt zur Fülle der Aromen bei. Als Beilage gibt es Sherry-Zwiebeln.

Nicht ganz so knusprig, aber im Geschmack ebenso unverwechselbar wie originale Fritten sind diese Sellerie-Pommes. Ob gesalzen oder mit Kräutern verfeinert – sie sind vielfältig.
Ein beeindruckendes Festessen zu Weihnachten ist Entenbrustfilet. Mit diesem Rezept gelingt sie ganz bestimmt. Die fruchtige Bratapfelsoße passt perfekt dazu.

Nach dem Rezept der Großeltern ist dieses Kabeljaufilet zubereitet. Paniert werden können ebenso Rotbarsch oder Seelachs. Dazu gibt es eine selbst gemachte mittelscharfe Senfsoße.
In die Höhe gestapelt wird bei diesem Wildburger. Selbst gemachte Pattys aus Rehhack, Wachteleier, Bacon und geröstete Zwiebeln gesellen sich zu frischem Rucola-Salat.

Ein Klassiker, der ohne Fleisch auskommt: Gulasch schmeckt auch in der veganen Variante. Richtig abgeschmeckt, fällt der Unterschied zum Ursprungsgericht kaum auf.
Nicht nur farblich ein Hingucker, sondern auch geschmacklich toll ist das indisch anmutende Linsencurry. Kokosmilch, Weißwein und Orangensaft liefern Geschmack.

Wie Spaghetti sehen die Fäden aus, die dieser Kürbis zieht. Gefüllt mit Bolognese und bestreut mit Käse wird der Spagehttikürbis im Ofen gegart.
Frische Kräuter und Knoblauch geben dem Rehrücken Würze. Dazu passen Rosmarinkartoffeln und ein Feldsalat.

Mehr anzeigen