Windbeutel mit Forellenmousse

Zutaten für ca. 25 Stück:

 

Zutaten für den Brandteig:

150 ml Wasser

3 EL Rapsöl

1 Prise Salz

100 g Dinkelmehl

2-3 Eier

 

Für die Füllung:

200 g Forellenfilets

1 unbehandelte Zitrone

400 g Frischkäse (15% Fett)

1-2 EL geriebener Meerrettich aus dem Glas

3 EL Rapsöl

Salz, Pfeffer

Kirschtomaten

Majoranblätter

Schnittlauch

 

Zubereitung:

Für den Brandteig Wasser, Rapsöl und Salz in einem Topf aufkochen, Mehl auf einen Schwung in die Flüssigkeit schütten. Hitze reduzieren. Kräftig rühren, bis sich der Teig zum Kloß formt und sich auf dem Topfboden ein weißer Belag bildet. Den Teig in eine Schüssel füllen, etwas abkühlen lassen. Eier und Eigelb nacheinander einarbeiten. Den Teig durch einen Spritzbeutel auf ein Backblech mit Backpapier in walnussgroße Häufchen aufspritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 25 Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen.

 

Die Forellenfilets mit einer Gabel zerdrücken. Die Zitrone sehr dünn schälen. Die Hälfte der Schalen fein hacken. Die Zitrone ausdrücken. Die Forellenfilets mit Frischkäse, Meerrettich, einem Esslöffel Zitronensaft, fein gehackter Zitronenschale und dem Rapsöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwa 1 Stunde kalt stellen. Die Windbeutel mit einer Schere durchschneiden. Mit Mousse, Kirschtomate und Majoran füllen.

 

 

Rezept: Gläserne Küche, Oelde