Maronencremesuppe

Zutaten für 8 Personen:
3 Möhren

3 Stangen Staudensellerie mit Blättern

3 mittelgroße Zwiebeln

2 EL Butter
1½ l Rinds- oder Hühnerbrühe

¼ l trockener Weißwein

1 kleine Zwiebel

3 Gewürznelken,
750 g geschälte, gekochte Maronen (Esskastanien; vakuumverpackt)

Salz, Zucker, Pfeffer
¼ l Crème fraîche

3 bis 4 EL Cognac

 

Zubereitung:
Die Möhren schälen und würfeln. Staudensellerie waschen und samt Blättern klein schneiden. Die mittelgroßen Zwiebeln pellen und fein hacken. Die Butter erhitzen und die Gemüsewürfel bei kräftiger Hitze unter Rühren etwa 10 Minuten andünsten, Brühe und Wein angießen.

 

Die kleine Zwiebel schälen und mit den Nelken spicken. Von den Maronen 8 Stück beiseitelegen, die restlichen mit der gespickten Zwiebel in die Brühe geben. 25 Minuten köcheln lassen, dann die Zwiebel mit den Nelken herausnehmen.

 

Die Suppe im Mixer oder mit dem Stabmixer in einem Topf pürieren. Falls sie zu dick ist, mit etwas Brühe oder Weißwein verdünnen.

 

Die zur Seite gelegten Maronen klein schneiden. Suppe mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Crème fraîche in die heiße Suppe rühren, erst ganz zum Schluss den Cognac.

 

Die Maronenstückchen in die Suppe geben und sofort servieren.

 

Rezepte: Maria Rülker, Gläserne Küche, Oelde, Fotos: Hubert Kemper