Crème Brûlée mit Zimtapfel

Zutaten für die Créme Brûlée: 

 

350 ml Sahne

150 ml Milch

5 Eigelb

75 g Zucker

1 Vanilleschote oder Vanillearoma

brauner Zucker 

 

Für den Zimtapfel: 

 

2 Äpfel

200 ml Apfelsaft

1 Sternanis

2 Zimtstangen oder alternativ Zimtpulver

100 g Zucker

Speisestärke

 

 

Zubereitung Crème Brûlée: 

 

Sahne und Milch zusammen mit Zucker, Eigelb und der Vanille in einem Messbecher aufmixen. Danach durch ein Sieb gießen. 4 ofenfeste Förmchen auf ein Backblech stellen und die Masse einfüllen. Ein weiteres Förmchen mit kochendem Wasser füllen und unter das Blech in den Ofen stellen. Die Créme bei 100 Grad gut 60 Minuten pochieren. Die Créme ist gar, wenn sie eine Konsistenz wie Götterspeise hat. Aus dem Ofen kommt sie für gut 2 Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren die Oberfläche mit braunem Zucker bestreuen und mit einer Lötlampe karamellisieren.

 

Zubereitung Zimtapfel: 

 

Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren und mit Apfelsaft ablöschen. Dann die Gewürze hinzugeben und das Ganze 10 Minuten köcheln lassen. Nun etwas Speisestärke mit Apfelsaft anrühren und den Fond damit bis zur gewünschten Konsistenz binden. Die Äpfel entkernen und jeweils in 12 Spalten schneiden. Die Spalten im Fond so garen, dass sie noch einen leichten Biss haben. Danach aus dem Sud nehmen und in den Kühlschrank stellen. 

 

Die Soße nach Bedarf mit etwas Puderzucker nachsüßen und ebenfalls in den Kühlschrank stellen. 

 

Sind beide Komponenten erkaltet, zusammen anrichten.

 

 

Rezept: Giovanni Di Maria, Kochwerk Verl